Unser Sportplatz soll Grün werden  ( Berichte ab Mai 2013 --->>>  )


April 2013

Auf los geht’s los!

Endlich hatte der Wettergott ein Einsehen und die Fertigstellung des Sportplatzes in Hilgert konnte beginnen. Zuallererst wurde von
der beauftragten Fachfirma die Oberdecke des Platzes in einer Tiefe von ca. 2 cm abgefräst. Dies war leider notwendig, da die obere
Schicht durch die Erosion der vergangenen Jahre zu fein geworden ist und daher dieses Material nicht mehr genutzt werden konnte.
Diese Arbeiten wurden mit Spezialmaschinen durchgeführt. Trotzdem gab es eine starke Staubentwicklung und wir möchten uns
hiermit bei den Nachbarn des Platzes recht herzlich für das Verständnis bedanken. Ab jetzt wird es besser und die Belastung durch
den Tennenplatz gehört bald der Vergangenheit an.

Professionelles Abfräsen der oberen Schicht unseres Tennenplatzes.


Gleichzeitig wurde begonnen, die neue Weitsprunggrube einzubauen. Die bisherige Grube hatte Risse und war auch nicht mehr
normgerecht gemäß den neuen Richtlinien.


Die Sprunggrube wird erneuert.

Die nächste Maßnahme auf der Leichtathletik-Anlage ist nun die Herrichtung der Laufbahnen.
Der Sportplatz wird anschließend mit Randsteinen eingefasst. Dadurch ist eine optimale Abgrenzung des Platzes zu den Außenanlagen gewährleistet, außerdem kann dort auch die Steuerungsleitung des Mähroboters angebracht werden. Nach Fertigstellung dieser Maßnahmen geht es dann an das Auffüllen des Platzes mit der notwendigen Rasentragschicht. Aber soweit sind wir noch nicht. Wir werden weiter über den Fortschritt unserer „Baustelle“ an gleicher Stelle berichten. Wenn das Wetter weiter mitspielt, hoffen wir, dass die Anlage bis Mitte-Ende Mai fertig gestellt ist.


März 2013
Es geht weiter am vereinseigenen Sportplatz des TuS Hilgert

Der nächste Schritt ist gemacht. Im vergangenen Jahr wurde der obere Tribünenweg begradigt und planiert. Leider machte dann das Wetter einen Strich durch die Rechnung, um ihn mit einem begehbaren Belag zu versehen. In der vergangenen Woche wurde nun dieser Belag aufgebracht und verdichtet. Ab sofort kann der Weg nun wieder „Trockenen Fußes“ benutzt werden.

Zahlreiche LKW-Ladungen Split werden auf dem Weg verteilt.

Im Zuge dieser Maßnahme wurde auch die Weitsprunganlage entfernt, die heutigen Gesetzgebungen nicht mehr stand hält. Im Zuge der Baumaßnahmen für den Sportplatz und die Leichtathletikanlage wird dann eine neue Sprunggrube an gleicher Stelle eingebaut. Wir hoffen,
dass sich das Wetter noch bessert, damit die hierfür beauftragte Fachfirma mit den Arbeiten schnellstens beginnen kann.

 

Sand und Randsteine der bisherigen Sprunggrube wurden entfernt.

 


16. November
Wasserspiele in Hilgert - Beregnungsanlage fertig gestellt.




Auch heute können wir von der Fortführung der Baumaßnahmen auf unserem Sportplatz berichten.
Vergangene Woche ist die Beregnungsanlage von einer Fachfirma ans Wassernetz angeschlossen worden. Außerdem wurde die Steuerungsanlage eingebaut. Alle Regner wurden geprüft und je nach Platzierung auf der Sportanlage die Wasser-Wurfrichtung eingestellt.

Aufgrund der Jahreszeit wurde anschließend das Wasser aus der Beregnungsanlage mit Hochdruck heraus geblasen und wieder eine Systemtrennung durchgeführt, damit die Anlage durch dauerhaften Bodenfrost nicht beschädigt werden kann. Die Beregnungsanlage ist nun winterfest und wird im kommenden Frühjahr entsprechend der Witterung in Betrieb gehen.

 


Bild: Jeder Regner wurde einzeln getestet.

 

Stromversorgung fast fertig!
 


In der vergangenen Woche ging es zügig bei den Sanierungsmaßnahmen des Turn- und Sportvereins Hilgert weiter.
Zwischenzeitlich wurde unsere Stromversorgung am öffentlichen Stromnetz angeschlossen.
In der bekannten Freizeithütte wurden die Stromkabel in einem neuen Verteilerkasten angeschlossen.

Nun warten wir noch auf das Setzen des Stromzählers, anschließend kann dann die Stromversorgung von der Pfeifenbäckerhalle abgeklemmt und auf die neue Versorgung aus der Sportplatzstraße umgestellt werden. Ab diesem Zeitpunkt wird die Freizeithütte eine ausreichende Stromversorgung besitzen und alle Flutlicher können einzeln angesteuert werden.
Zusätzlich wurden Kabel für die Beregnungsanlage und einen eventuellen Mähroboter verlegt, der vielleicht im nächsten Jahr, sofern uns die nächste Sanierungsmaßnahme gelingt, den Sportplatz auf einen Rasen- bzw. Hybridrasenplatz umzuwandeln, zum Einsatz kommt.
Bild: Der neue Stromkasten in der Freizeithütte.

 

27.Oktober 2012
TuS’ler trotzen am Wochenende dem Wettergott

Die Zaunanlage ist das nächste Großprojekt auf der Sportanlage in Hilgert. Hierzu sind verschiedene Einzelmaßnahmen erforderlich.
Auf der Südseite konnte am 27. Oktober der erste Teil des Zauns aufgestellt werden.



Fachgerecht wird der Zaun eingesetzt.


Hierzu waren wieder viele fleißige Hände auf unserem Sportplatz zusammen gekommen. Es macht richtig Spaß, zu sehen, wie sich
unser Projekt weiter entwickelt. Wenn dann auch noch die Mütter unserer Fußballkids mit anpacken, was soll da noch schief gehen.



Großer Einsatz der gesamten Fußballfamilie


Am vergangenen Samstag, dem 02. November war uns der Wettergott allerdings nicht gewogen. Es schüttete aus allen Eimern.
Aber was nützt es? Wir hatten uns vorgenommen, den nördlichen Bereich von allem Astwerk zu säubern und hatten dafür einen großen Häcksler angemietet. So wurde dann getreu nach dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“ gezeigt, dass
auch bei Regenwetter etwas erreicht werden kann. Am Nachmittag kam dann sogar die Sonne mal heraus und alle konnten stolz
darauf sein, was geleistet wurde. Fast der gesamte Bereich wurde gesäubert, sodass hier in den kommenden Tagen ein
Tiefbauunternehmen das Planum erstellen kann, was die Grundvoraussetzung für das Aufstellen des Zauns in diesem Bereich ist.

Hoffentlich ist am kommenden Samstag wieder besseres Wetter, damit wir den Zaun auf der Südseite fertig stellen können.
Alle helfenden Hände sind herzlich willkommen am Samstag, dem 10.11. ab 08:30 Uhr mitzuhelfen.


20 Oktober 2012
Vorbereitende Maßnahmen für unsere Zaunanlage

Ende dieser Woche wollen wir mit dem Bau unserer Zaunanlage beginnen. Hierfür war es erforderlich, einige Bäume zu entfernen, die einerseits zu viel Laub auf unseren Sportplatz geworfen haben, andererseits auch dem neuen Zaun im Wege stehen.


Die Forstbehörde hat fachgerecht die im Wege stehenden Bäume „geerntet“.


Alle Sträucher werden wir nun selbst absägen und entsorgen. Anschließend wird auf der oberen Seite im Anschluss an die Freizeithütte
ein zwei Meter breiter Streifen gerodet, damit dort auch der Zaun vernünftig aufgestellt werden kann.
Am kommenden Wochenende werden wir mit dem Bohren der Löcher und setzen der ersten Pfosten auf der unteren Seite des Platzes beginnen. Die Fußballabteilung hat wieder zugesagt, tatkräftig mitzuhelfen, sodass wir sicherlich schnell mit der Maßnahme
vorankommen werden.


Beregnungsanlage wird eingebaut!

Ein wesentlicher Schritt in Richtung Verbesserung der Situation auf dem Sportplatz wurde in der vergangenen Woche begonnen.
Eine Fachfirma hat die Beregnungsanlage in den Sportplatz eingebaut. Zwischenzeitlich sind alle 12 Regner eingebaut worden.


Die Druckrohre und die Steuerungsleitung werden fachgerecht mit einem Spezialpflug in den Platz gelegt.


In dieser Woche wird das Unternehmen nun die Steuerung der Beregnungsanlage anschließen, damit jeder einzelne Regner in Zukunft separat betrieben werden kann.  Wir sind sehr froh über die Maßnahme, können wir damit doch unseren Fußballern im kommenden Jahr garantieren, dass der Platz staubfrei sein wird und damit ein wesentlicher Beitrag geleistet wurde, um das Spielen
auf unserem Sportplatz zu


10. 0ktober 2012
Viele fleißige Hände beim Turn- und Sportverein Hilgert


Es war schon beeindruckend, wie viele Mitglieder aus der Fußballabteilung vergangenes Wochenende geholfen haben, die Kabel für die neue Stromversorgung auf unserem Sportplatz einzusanden.
Detlef Sauer, unser Bauleiter und Jugendtrainer hatte gerufen und Mitglieder der Jugendbetreuer, der Seniorenmannschaft und auch Spieler aus der C-Jugend waren gekommen, um den nächsten Bauabschnitt zu vollenden.
Wenn so viel Engagement vorhanden ist, dann geht die Arbeit auch schnell von der Hand. So konnte man schon nach etwa 3 Stunden das Arbeitsende vermelden.
Die Gräben wurden zwischenzeitlich wieder von einer Fachfirma verfüllt, sodass der Wanderweg wieder frei gegeben werden konnte.
In der kommenden Woche ist nun geplant, dass der Anschluss an die öffentliche Stromversorgung erfolgt. Anschließend ist das Sportplatzgelände endlich ausreichend mit Stromleitungen versorgt, damit die nächsten Arbeiten termingerecht erfolgen können.
In der darauf folgenden Woche soll dann, ebenfalls von einer Fachfirma, die Beregnungsanlage eingebaut werden.
Hierüber berichten wir dann wieder in einer der nächsten Ausgaben.


 


27. September 2012
Endlich!  Die Sportplatzsanierung hat begonnen!

Fast zwei Jahre ist der Turn- und Sportverein Hilgert nun in der Planung, den vorhandenen Sportplatz zu sanieren.
Nun konnten wir mit den ersten Bauarbeiten beginnen.
Wir werden in diesem Jahr vorbereitende Maßnahmen durchführen, damit wir unserem Ziel „Unser Platz soll Grün werden“ einen 'wesentlichen Schritt näher kommen.

 

Uwe Schmidt (1. Vorsitzender), Detlef Sauer (Bauleitung) und Wolfgang Hauke (1. Beigeordneter der Ortsgemeinde Hilgert) überzeugen sich von der ordnungsgemäßen Ausführung der Arbeiten
.

 

So sieht es im Moment auf der Baustelle, unserem Sportplatz, aus.

Bild links: Detlef Sauer suchen das Leerrohr für die Kabelverlegung unter der Sportplatzstraße.

Am vergangenen Wochenende wurden Gräben für eine neue Stromversorgung gezogen, Grundvoraussetzung für eine optimale Pflege des Platzes mit einer entsprechenden Beregnungsanlage. Am kommenden Wochenende werden dann die Stromkabel verlegt und die Gräben wieder geschlossen.
Im Oktober soll dann durch eine Fachfirma die Beregnungsanlage eingebaut werden. Damit haben wir für kommendes Jahr das Problem der Staubentwicklung auf alle Fälle behoben, unabhängig davon, ob wir bereits mit der Umgestaltung des Platzes auf Rasen oder Rasen-Hybrid beginnen können oder nicht.

Als dritte Maßnahme in diesem Jahr werden wir dann den Platz ca. November einzäunen, um die Anlage zu schützen.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei der Ortsgemeinde Hilgert bedanken, die durch einen Zuschuss und die Überlassung des Grundstückes in Form eines Erbbaupachtvertrages den Weg für die Sanierung geebnet hat. Neben Eigenmitteln des Vereins werden wir für die Maßnahmen dieses Jahr auch einen Zuschuss des Landessportbundes Rheinland-Pfalz erhalten.
Auf diesen drei Finanzierungssäulen können wir dieses Jahr die Baumaßnahmen durchführen.
Die von privaten Spendern zur Verfügung gestellten Mittel werden wir nicht verwenden, sind diese doch zweckgebunden für die Umgestaltung des Platzes in eine Grünfläche, exakt nach unserem Motto: Unser Platz soll grün werden. Bild oben: Werner Kolbe und

Nachdem nun zu erkennen ist, dass wir mit aller Macht an die Umgestaltung der Sportanlage gehen, bitten wir nochmals alle Bürger von Hilgert, die sich bisher noch nicht dazu entschließen konnten, einen Beitrag zu leisten, nun den Verein und unsere Jugendlichen zu unterstützen. Hierfür bedanken wir uns bereits im Voraus recht herzlich.

Über die weitere Entwicklung werden wir alle Bürger weiterhin auf dem Laufenden halten.

Turn- u. Sportverein Hilgert e. V,

 letzte Änderung: Montag, 06. Mai 2013 (kls)